------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Pressemitteilung Kategorie: Recht

Berliner Erklaerung zur Umsetzung des organisierten Darmkrebs-Screening Programms verabschiedet

Pressemitteilung veröffentlicht am: 15.06.2015 14:35 Uhr

(Mynewsdesk) München, 15. Juni 2015 ? Im Anschluss an den Expertenworkshop zur Umsetzung des organisierten Darmkrebs Screenings am 12. Juni d.J. in den Räumen des G-BA, der von der Deutsche Krebshilfe (DKH), der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG), der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten, einschl. Sektion Endoskopie (DGVS), der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM), der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik (GfH), der Stiftung Lebensblicke und dem Netzwerk gegen Darmkrebs initiiert und durchgeführt wurde, unterzeichneten die vorgenannten wissenschaftlichen Gesellschaften und Institutionen gemeinsam die folgende ?Berliner Erklärung zur Umsetzung des organisierten Darmkrebs-Screenings?.

 

Berliner Erklärung

zur Umsetzung des organisierten Darmkrebs Screening Programms in die Praxis

Der Deutsche Bundestag hat am 1. Februar 2013 mit großer Mehrheit das Krebsfrüherkennungs- und Registergesetz (KFRG) verabschiedet. Mit diesem Gesetz wurde die Grundlage für ein organisiertes Krebsfrüherkennungs-programm für Darmkrebs mit bundesweitem Einladungsverfahren geschaffen. Der Gesetzgeber hat den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beauftragt, bis April 2016 die Umsetzungsvorschriften des Gesetzes festzulegen.

Die Unterzeichner dieser Erklärung sehen als wesentliche Zielsetzung des Krebsfrüherkennungs- und Registergesetzes im Bereich Darmkrebs die signifikante Senkung der Inzidenz und Mortalität der Erkrankung an. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen eine Reihe von Eckpunkten berücksichtigt werden, deren Umsetzung in dieser Erklärung benannt werden:

1. Erinnerungsschreiben:
Wir fordern, dass Anspruchsberechtigte, die auf das erste Einladungsschreiben zur Vorsorge nicht reagiert haben, ein Erinnerungsschreiben erhalten, da als gesichert gilt, dass die Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen durch schriftliche Nachfassaktionen deutlich gesteigert werden kann.

2. Informationsmaterialien:
Wir fordern, dass die Informationsmaterialien, die an anspruchsberechtigte Versicherte versandt werden, ausgewogen formuliert sind und in einer laienverständlichen Sprache über Nutzen und Risiken der Früherkennungsmaßnahmen aufklären. Für unterschiedliche Migrantengruppen müssen die Informationsmaterialien außerdem in den jeweiligen Sprachen (insbesondere in Türkisch) verfügbar sein und das kulturelle Umfeld berücksichtigen.

3. Risikogruppen:
Wir fordern, dass bei der Definition der Zielgruppen die familiären, erblichen und geschlechtsspezifischen Risikokonstellationen berücksichtigt werden, da diese Risikogruppen durch eine erhöhte Inzidenz und die Entwicklung von Darmkrebs bereits in einem früheren Alter belastet sind.

4. Risikokonstellationen:
Wir fordern, dass für die Zielgruppen mit einer spezifischen Risikokonstellation die Altersgrenzen, Intervalle und Früherkennungsmethoden entsprechend der nationalen und internationalen Leitlinienempfehlungen festgelegt werden und dass von Darmkrebs betroffene Patienten regelhaft über das erhöhte Risiko für ihre Verwandten informiert werden, damit diese sich über risikoangepasste Vorsorge beraten lassen und sich ggf. einer Vorsorgeuntersuchung unterziehen können.

5. Familienanamnese:
Wir fordern, dass die Risikomerkmale für familiären und erblichen Darmkrebs durch Abfrage und Dokumentation der Familienanamnese und der Merkmale gemäß den Amsterdam I und II-Kriterien regelhaft bei allen Versicherten identifiziert und ggf. Erhebungsbögen mit den Einladungsunterlagen verschickt werden. Auf diese Weise können bisher nicht erkannte Risikokonstellation mit großer Sensitivität und guter Spezifität erkannt werden. Eine Auswertung muss sichergestellt werden.

6. Immunchemische Stuhltests:
Wir fordern, dass für die Durchführung der Früherkennung immunchemische Stuhltests mit hoher Spezifität statt der bisher gebräuchlichen guajakbasierten Stuhltests in die Regelversorgung eingeführt werden, da die Validität des immunchemischen Stuhltests ausdrücklich wissenschaftlich belegt ist.

7. Koloskopie bei positivem Stuhltest:
Wir fordern, dass Krankenkassen und Kassenärztliche Bundesvereinigung bei der Umsetzung des organisierten Screenings dafür Sorge tragen, dass die positiven Befunde immunchemischer Tests durch eine Koloskopie abgeklärt werden, da dies für Wirksamkeit des Früherkennungsprogramms essentiell ist. Die Abklärungskoloskopie muss angemessen dokumentiert werden.

8. Dokumentation und Evaluation:
Wir fordern, dass alle Maßnahmen zur Früherkennung von Darmkrebs von den Leistungserbringern elektronisch dokumentiert (z. B. im Krebsregister)und unter wissenschaftlicher Begleitung regelmäßig ausgewertet werden und dass ein evidenzbasierter Satz von Qualitätsindikatoren erstellt wird. Nur so kann eine einheitliche, zeitnahe und aussagefähige Evaluation und Qualitätssicherung des Früherkennungs-programms sicher gestellt werden.

9. Krebsregister:
Wir fordern eine einheitliche Dokumentation und Qualitätssicherung der Daten in den klinischen Krebsregistern aller Bundesländer, eine jährliche Berichterstattung der Ergebnisse an eine unabhängige Organisation und die datenschutzsichere Rückmeldung an die Leistungserbringer und Kostenträger. Die Evaluation mit regelmäßiger Überprüfung der Effizienz und Qualität des Programms lässt sich nur durch eine länderübergreifende Datenerhebung und -auswertung sicherstellen. Die Rückmeldung an die Leistungserbringer und Kostenträger ist für die Überprüfung der Wirksamkeit notwendig. Das gesetzliche Früherkennungsprogramm sollte entsprechend der Ergebnisse der Überprüfung angepasst werden.

10. Weiterentwicklung und Akzeptanz:
Wir fordern die Fortschreibung des Früherkennungsprogramms und der Früherkennungsmaßnahmen entsprechend des medizinischen Fortschritts, der sich ändernden wissenschaftlichen Evidenz und der Empfehlungen der wissenschaftlichen Leitlinien, insbesondere der S3 Leitlinie der Fachgesellschaft, um bei entsprechender Verfügbarkeit von innovativen diagnostischen Konzepten (zum Beispiel Bluttest) diese zur Darmkrebsfrüherkennung einzuführen. Die Aufnahme evidenzbasierter neuer Methoden in das Früherkennungsprogramm ist Voraussetzung für die Weiterentwicklung und zukünftige Akzeptanz des Programms.

Unterzeichnende Organisationen:

Deutsche Krebshilfe (DKH)

Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)

Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)

Deutsche Gesellschaft für Humangenetik (GfH)

Stiftung LebensBlicke

Netzwerk gegen Darmkrebs e.V.



Kathrin Schmid-Bodynek
Organisationsbüro des Expertenworkshops
Netzwerk gegen Darmkrebs e.V.
Tel.: +49 89 9250-1748
Fax: +49 89 9250-2713
Kathrin.schmid-bodynek@netzwerk-gegen-darmkrebs.de
www.netzwerk-gegen-darmkrebs.de (http://www.netzwerk-gegen-darmkrebs.de/)


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/netzwerk-gegen-darmkrebs-e-v/pressreleases/berliner-erklaerung-zur-umsetzung-des-organisierten-darmkrebs-screening-programms-verabschiedet-1172328) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. (http://www.mynewsdesk.com/de/netzwerk-gegen-darmkrebs-e-v).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/6sfdly

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/berliner-erklaerung-zur-umsetzung-des-organisierten-darmkrebs-screening-programms-verabschiedet-61426
-
-
Kathrin Schmid-Bodynek
Arabellastraße 27
81925 München
kathrin.schmid-bodynek@netzwerk-gegen-darmkrebs.de
089 9250 1748
http://shortpr.com/6sfdly

Ende-Artikel-Pressemitteilung------------------------------------------------------------------

Kontaktdaten:

Kontaktperson: Kathrin Schmid-Bodynek
E-Mail:kathrin.schmid-bodynek@netzwerk-gegen-darmkrebs.de
Link: http://shortpr.com/6sfdly
Tel.: 089 9250 1748

Autor:
Straße:
PLZ / Ort:
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung bookmarken:
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Webnews  Diese Seite zu Favoriten.de hinzufügen  oneview - das merk ich mir!  Diese Website bei linksilo.de bookmarken  Diese Seite zu Social-Bookmarks hinzufügen    Newsider it   readster it


Coworking: Office wird zum Service fuer mehr Lebensqualitaet und Produktivitaet
Pressemitteilung veröffentlicht am: 19.04.2018 17:59Uhr
Beim Heuer-Dialog Future Real Estate Coworking & Co. in Berlin referierte Boris Brabatsch von Sodexo über: "Office as a service - Was braucht der moderne Arbeit...

Altaktien: Barabfindung beim Wertpapiertausch steuerfrei
Pressemitteilung veröffentlicht am: 19.04.2018 15:14Uhr
mehr...

Deutschland 2040
Pressemitteilung veröffentlicht am: 19.04.2018 15:04Uhr
Leben und Arbeiten in der digitalen Zukunft ...

Patente: Facebook auch ohne Nutzer wertvoller als Daimler
Pressemitteilung veröffentlicht am: 19.04.2018 15:04Uhr
Aktueller Vergleich zeigt die wahre Potenz des Social-Media-Giganten ...

Neuer Management-Ratgeber im HAUFE-Verlag: Agile Optimierung
Pressemitteilung veröffentlicht am: 19.04.2018 14:56Uhr
Agile Optimierung als Königsklasse der Digitalisierung - Neuer HAUFE-Titel berät Manager im digitalen Wandel ...

Aktuelle Vorgaben fuer die Brandschutzbegehung
Pressemitteilung veröffentlicht am: 19.04.2018 11:47Uhr
Regelungen, Grenz- und Richtwerte für die richtige Entscheidung vor Ort ...

Deutsche Unternehmen stolpern in die DSGVO
Pressemitteilung veröffentlicht am: 19.04.2018 11:30Uhr
- 87 Prozent haben ihre Prozesse noch nicht angepasst ...

Effiziente Projektsteuerung
Pressemitteilung veröffentlicht am: 19.04.2018 10:58Uhr
Lean PMO gewinnt den BEST OF INDUSTRIE-PREIS 2018 das 4. Mal in Folge ...

SVP Jahresbericht 2017
Pressemitteilung veröffentlicht am: 19.04.2018 10:20Uhr
mehr...

ProService informiert: Warum die Boerse nichts mehr fuer private Investoren ist
Pressemitteilung veröffentlicht am: 19.04.2018 09:56Uhr
mehr...

5.000 Euro Kredit ohne Schufa - Kredit1a.de
Veröffentlicht am: 05.01.2012 08:38Uhr
Wir von Bavaria Finanz Service können den Kreditkunden ab 01.01.2012 höhere Kreditsummen ohne Schufa anbieten.Diese Angebote finden Sie auf www.kredit1a.de. Un...

Das Ende der Kredit-Partnerprogramme
Veröffentlicht am: 18.04.2011 20:02Uhr
Das Ende der Kredit-Partnerprogramme ? ...

Kredite in schwierigen Faellen auch bei Schufaproblemen
Veröffentlicht am: 07.11.2010 11:36Uhr
Kredite auch in schwierigen Fäellen bei Schufaproblemen ! ...

Was tun, wenn Kredit abgelehnt wurde trotz postiver Schufa
Veröffentlicht am: 07.11.2010 11:37Uhr
Keinen Kredit trotz positiver Schufa? ...

Video Bavaria Finanz auf Youtube
Veröffentlicht am: 01.03.2010 10:00Uhr
Bavaria Finanz Service veröffentlicht das neue Video auf youtube. ...

Bavaria Finanz Service - Tv Spot - Werbefilm
Veröffentlicht am: 25.02.2010 19:18Uhr
Bavaria Finanz Service veröffentlicht heute deren neuen TV Spot. Dieser Werbefilm wird demnächst auf allen Videoportalen, wie youtube etc. veröffentlicht werden...

Kredit Tipp Guenstige Umschuldung von KREDIT1a.de
Veröffentlicht am: 09.05.2007 08:26Uhr
Sie haben bereits mehrere Kredite bei verschiedenen Banken laufen. Und auch zusätzlich noch vielleicht eine PKW Finanzierung. Der Überblick über die einzelnen R...

Kredit Tipp guenstige Kredite trotz negativer Schufa
Veröffentlicht am: 09.05.2007 08:32Uhr
Sollte man Schufasorgen haben, so ist man bei Kredit1a.de am besten aufgehoben. Die Kreditplattform kredit1a.de bietet neben einer Vielzahl von Standarkrediten ...

Kredit bei negativer Schufa Auskunft
Veröffentlicht am: 20.12.2006 09:46Uhr
Oftmals hat man als Kreditantragsteller das Problem, daß die Schufa negativ ist. Eine negative Schufa bedeutet eigentlich immer, daß ein Kreditantrag abgelehnt ...

Guenstige Kredite fuer Auslaender
Veröffentlicht am: 30.11.2006 15:34Uhr
Guenstige Kredite für Ausländer ...

 

 
Arbeit
Auto
Bau und Renovierung
Berater und Gutachter
Bildung
Business
Computer
Dienstleistungen
Essen und Trinken
Familie
Firmen
Foren und Communities
Handwerk
Handy
Immobilien
Industrie
Internet
Kredit
Kunst und Kultur
Literatur
Medien
Medizin
Mode
Musik
Natur
News
Portale
Pressetexte
Recht
Reisen
SEO
Shopping
Sonstiges
Sport und Freizeit
Technik
Tiere
Transport
Versicherungen
Verzeichnisse
Wellness
Werbung
Wirtschaft
Wissenschaft

Pressemitteilung bookmarken:
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Webnews  Diese Seite zu Favoriten.de hinzufügen  oneview - das merk ich mir!  Diese Website bei linksilo.de bookmarken  Diese Seite zu Social-Bookmarks hinzufügen    Newsider it   readster it


Kredit1a Rating
8.2 von10 Hier voten
Bereits 301Bewertungen